Blockaden bei Instagram vermeiden

Um eine Blockade oder Sperrung bei Instagram zu vermeiden, empfehlen wir als Team vom Social Poster folgende Anzahl von Aktionen auf Instagram (IG). Diese Werte sind immer als Gesamtheit zu sehen, egal ob sie über den Social Poster, über andere Tools oder direkt in Instagram gemacht werden.

Die hier angegebenen Werte ergründen sich aus unseren eigenen Tests und Erfahrungen und stellen keine grundsätzliche Richtlinie dar. Je nach Größe und Aktivität des IG Accounts können diese Werte variieren.

Die Direktnachrichten für neue Follower haben einen eigenen, vom Social Poster festgelegten Rhythmus. Dieser richtet sich nicht nach den Einstellungen in den Autoaktivitäten, sondern ist von uns festgelegt.

 

Folgende max. Anzahl an Aktivitäten empfehlen wir:

  1. Das Folgen und Entfolgen

Das Folgen und Entfolgen werden als gleiche Aktionen bei IG gewertet. Das max. Tageslimit beträgt 180 pro Tag. Dafür sollte der Account allerdings eine gewisse Größe und hohe Aktivität aufweisen. 2 Follows oder Unfollows pro Stunde werden deinem IG Konto nicht schaden. Außerdem gibt es keine Begrenzung, wie viele Personen dir folgen können.

Woche 1: 48 Follow/Unfollow pro Tag
Woche 2: 100 Follow/Unfollow pro Tag
Woche 3: 150 Follow/Unfollow pro Tag

 

  1. Kommentare und Direktnachrichten

Auch die Kommentare und Direktnachrichten werden als gleiche Aktionen bei IG gewertet. Etwa 40 bis 50 neue Nachrichten pro Tag sind die sichere Zone. Dabei sollten die Kommentare und auch die Direktnachrichten in Länge und Inhalt variieren. Bei den Direktnachrichten im Social Poster kannst du mehrere Variationen erstellen, welche dann vom System per Zufallsgenerator ausgewählt werden. Je mehr du erstellst, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass es immer eine andere Direktnachricht ist.

 

  1. Reposts

Beim Reposting solltest du mit nicht mehr als 2 pro Tag beginnen. Es gehört in den Sozialen Netzwerken zum guten Ton, den Autor des Posts mit zu erwähnen. Diese Einstellung kannst du im Social Poster vornehmen.

Verwendest du außer dem Hinweis des Autors weitere Inhalte (bspw. Tags), solltest du die Angaben als „Spinning-Text“ hinterlegen. Der gesamte Text wird hierbei mit geschweiften Klammern umschlossen und die einzelnen Texte durch ein Pipe (|) getrennt. Bsp.: {text1|text2|text3}

 Du kannst zusätzlich folgende Platzhalter im Bilduntertitel verwenden:

{{caption}} Original Beschreibung des Repostings
{{username}} Benutzername des Medieninhabers
{{full_name}} vollständiger Name des Medieninhabers. Wenn der vollständige Name des Benutzers nicht festgelegt ist, wird der Benutzername verwendet.

  1. Likes

Auch wenn Likes über den Social Poster nicht mehr automatisiert werden können, gehören sie dennoch zu den Gesamt Aktionen auf Instagram. Daher auch hier unsere Empfehlung. Die max. Anzahl an Likes pro Tag sollten 30 Likes nicht übersteigen. Natürlich ist dies ebenfalls stark von der Größe des Accounts und den dortigen Aktivitäten abhängig. Auch hier ist die Devise „Klein anfangen und langsam steigern“.

 

  1. Abschließende Hinweise

Wichtig ist hier die Verteilung der Aktionen auf den gesamten Tag und nicht alles in einer oder zwei Stunden machen!

Denken Sie daran, langsam zu beginnen und dann die Anzahl in den folgenden Wochen nach und nach zu erhöhen. Je natürlicher dein Aufbau aussieht, je geringer ist die Wahrscheinlichkeit einer Blockade oder Sperrung auf Instagram.

Hinweis: Wenn du ein neuer Instagram-Benutzer bist, beträgt die Gesamt Aktionsgrenze 500 pro Tag. Dazu gehören Like, Kommentare, Follow, Unfollow, Reposts und Direktnachrichten. Diese solltest du aber nicht in den ersten Wochen ausreizen.

Was this article helpful?

Related Articles